Was ist unser Coaching

An der Paul-Hey-Mittelschule in Gauting wird Schüler-Coaching angeboten.
Das Coaching wird getragen von der Schulleitung, den Lehrern der achten und neunten Klassen, deren Schülern und den Coaches.
Ziel des Coaching ist es, den Schülern den Übergang aus der Schulzeit in das Berufsleben zu erleichtern, indem die Coaches den Schülern helfen,
– realitätsnahe, zukunftssichere Berufswünsche auszuwählen;
– Praktikums- und Ausbildungsplätze zu finden;
– Bewerbungsunterlagen zu erstellen;
– Vorstellungsgespräche zu üben;
– die Schule erfolgreich abzuschließen
Auf Basis eines aufgebauten Vertrauensverhältnisses, wird der Coach seine Schüler
– für die Mitarbeit im Unterricht motivieren;
– anleiten, selbständig zu arbeiten
und dadurch das Selbstwertgefühl und die Persönlichkeit des Schülers stärken.
Sofern der Schüler es wünscht, wird der Coach dem Schüler auch persönliche Hilfestellungen geben.

Am Coaching können alle Schüler der Paul-Hey-Mittelschule ab der 8. Klasse teilnehmen. Die Teilnahme ist freiwillig und für den Schüler kostenfrei.
Die Schüler wählen ihren Coach in Abstimmung mit dem Klassenlehrer, nachdem sich die Coaches in der Klasse vorgestellt haben.
Der Schüler kann sich
– für eine regelmäßige Betreuung
– oder für eine Unterstützung nach einem von ihm definierten Bedarf entscheiden.
Im ersten Fall schließt der Schüler mit seinem Coach eine Coaching-Vereinbarung ab, zusätzlich werden der Coach und der Schüler ihre Zusammenarbeit wie beispielweise
– Häufigkeit und Termine der Treffen,
– Ort der Treffen,
– Art der Unterstützung,
– Benachrichtigung untereinander
Individuell festlegen.
Die Coaching-Vereinbarung sollte vom Klassenlehrer und von den Eltern des Schülers gegengezeichnet werden.
Die Coaching-Vereinbarung kann sowohl vom Schüler als auch vom Coach jederzeit gekündigt werden.
Der Schüler muss hinter seinem Entschluss stehen das Coaching anzunehmen und es sollte ein Vertrauensverhältnis zwischen Schüler und Coach entstehen. Nur durch eine enge Zusammenarbeit mit seinem Coach kann ein Erfolg erreicht werden. Ein gutes Zusammenspiel zwischen Coach und Eltern bzw. Coach und Lehrern ist erforderlich

Die Coaches sind Erwachsene, die
– auf ein langes Berufsleben zurückblicken
– und ihre Erfahrungen an Jugendliche weitergeben wollen.
Die Coaches
– arbeiten ehrenamtlich;
– verfügen über ein polizeiliches Führungszeugnis;
– stimmen sich mit dem Klassenlehrer ab und bieten Projekttage im Klassenverband an.
– sind zur Verschwiegenheit über persönliche Angaben ihrer Schüler verpflichtet.

 

 

Lesen Sie dazu auch:

10.12.2010 – Die Erfolgs-Lawine rollt weiter von Robert M. Frank